LESERBRIEF aus der Schwäbischen Zeitung vom Februar 2007

Pro und Contra Kinderbetreuungseinrichtungen

Ob dem Wohl des Kindes eher im familiären Nest gedient ist oder eher in einer Betreuungseinrichtung, kann schwerlich verallgemeinernd beantwortet werden. So wie Kinder sich in ihrem Naturell unterscheiden, so unterscheiden sich Erziehungsfähigkeit und -wille der Eltern und so unterschiedlich ist auch die Qualität der einzelnen Betreuungseinrichtungen

 

Eine Mutter, die ihr Kind lieber zuhause lässt, sollte sich ehrlich die Frage beantworten:

  • Wie viel Zeit verbringe ich mit meinem Kind täglich auf dem Spielplatz?
  • Wie oft setze ich es vor den Fernseher, um meine Ruhe zu haben?
  • Wie viele Lieder, Tänze, Spiele habe ich meinem Kind schon beigebracht, wie viele Bilder mit ihm gemalt, wie viele Bücher vorgelesen?
  • Wie häufig kommt bei mir Fast-Food auf den Tisch?
  • Wie oft bringe ich mein Kind unter Gleichaltrige, lade ich Nachbarskinder zum Spielen ein?
  • Wie viel spreche ich überhaupt mit meinem Kind?

Und auch Mütter, die ihren Nachwuchs einfach in der nächstgelegenen Betreuungseinrichtung anmelden, sollten einmal in sich gehen:

  • Kenne ich überhaupt den dortigen Tagesablauf?
  • Habe ich mich erkundigt, was mein Kind dort zu essen bekommen wird?
  • Weiß ich, wie viel Zeit die Kinder auch bei schlechtem Wetter im Freien verbringen dürfen?
  • Kenne ich das pädagogische Konzept dieser Einrichtung?
  • Habe ich mir ein Bild von der Gruppe gemacht, der mein Kind zugeteilt werden wird, und mir einen Eindruck von den zuständigen Erzieherinnen verschafft?

Nur wer kritisch auf die vorhandenen Betreuungseinrichtungen und auf sich selbst blickt, wird erkennen: Bei der Kinderbetreuung kommt es nicht auf das WO, sondern auf das WIE an. Die Qualität des Umgangs mit dem Kind ist entscheidend - in der Betreuungseinrichtung ebenso wie zuhause.

Wir sind überzeugt, dass wir im Vogelnest Kleinkindbetreuung auf sehr hohem Qualitätsniveau anbieten. Nicht zuletzt auch dadurch, dass wir es Eltern mit dieser Homepage ermöglichen, sich ganz bewusst fürs Vogelnest und unser Erziehungskonzept zu entscheiden. Wir wollen gemeinsam mit den Eltern Erziehung aus einem Guss gelingen lassen.

Wir hoffen, dass wir die meisten Fragen rund ums Vogelnest in dieser Homepage beantworten und dass es uns gelungen ist, unsere Begeisterung und unseren Spaß an der Erziehung 0-3 jähriger sichtbar werden zu lassen.


FAZIT: WARUM INS VOGELNEST ?

Warum also würde ich mein eigenes Kind ins Vogelnest bringen?

 Tolle Ö F F N U N G S Z E I T E N : Mo-Fr 6.30-17.00 Uhr

Betreuung auch am W O C H E N E N D E und  A B E N D S  auf Nachfrage

Wenige S C H L I E S S U N G S T A G E pro Jahr

T Ä G L I C H   F R I S C H  gemeinsam mit den Kindern selbst G E K O C H T E S E S S E N

K E I N E Süßigkeiten und K E I N E gesüßten Getränke

 F A M I L I Ä R E  Atmosphäre

Weil die Kinder bei uns am  F A M I L I E N A L L T A G  teilnehmen

Institutionelle  Z U V E R L Ä S S I G K E I T

F E R I E N B E T R E U U N G auch für 3-6 jährige ehemalige Vogelnestler

H A U S H A L T S P Ä D A G O G I K  macht die Kinder alltagstauglich:

Weil die Kinder bei uns das  A U F R Ä U M E N  lernen.

Klar strukturierter  T A G E S A B L A U F  gibt den Kindern Sicherheit

Viel  F R I S C H E L U F T  jeden Tag macht Kinder gesund, glücklich und müde

Selbständige Kinderdurch VERTRAUEN->SELBSTVERTRAUEN->SELBSTÄNDIGKEIT

S P R E C H E N  lernen durch Sprechen im Alltag, ohne PC +Co.  

Gesunde Kinder durch viel  B E W E G U N G  an frischer Luft 

Weil wir uns  B E G E I S T E R T mit den Kindern zum Affen machen

Weil wir Kinder  L O B E N , auch wenn sie ihre Aufgabe nicht erfüllt haben.

Weil schon 0 – 3 Jährige  W E R T E  vermittelt bekommen, die nicht mehr alltäglich sind. 

Weil wir uns an die "RATSCHLÄGE EINES KINDES AN ERWACHSENE" halten 

4-BEINIGE ERZIEHER  nicht nur im Bilderbuch, sondern im täglichen Kontakt

Weil unser  G R O S S E S G R U N D S T Ü C K  viel Platz im Freienbietet. 

Weil frische  B R O M B E E R E N  unglaublich lecker oder noch ziemlich sauer sind. 

Weil unsere  A U S F L Ü G E  das Selbstvertrauen der Kinder stärken. 

Weil Kinder auch  A L L E I N E S P I E L E N  können, so dass sie selbständig werden. 

Noah und Simon SPIELEN mit Kindern  V Ä T E R L I C H E R  als die meisten Frauen.

Es gibt  K E I N   S C H L E C H T E S W E T T E R  ,nur schlechte Kleidung!

Weil wir uns von Anfang an ganz bewusst  A U S   B E G E I S T E R U N G für 0-3 jährige entschieden haben und nicht nur aufgrund sinkender Kinderzahlen im Regelkindergarten.

Weil sich unsere pädagogische Arbeit   S E I T  2 0 0 3  B E W Ä H R T hat.

Weil wir ein sehr   E R F A H R E N E S T E A M  sind (2015 kommt "Kind 100" ins Vogelnest)